Die Sportmassage kommt dann zur Anwendung, wenn das Behandlungsziel im Bezug zu einer sportlichen Belastung steht. Die Behandlung kann vor, während oder nach einem Wettkampf oder Training sein, oder auch zur Optimierung der Leistungs- und Regenerationsfähigkeit während einer Trainingsphase sein.

Im Allgemeinen werden auch bei dieser Massagemethode die Grifftechniken der klassischen Massage eingesetzt. Damit kann

  • die mittel- und langfristige Vorbereitung des Athleten, z.B. auf einen Wettkampf, optimiert und die Regenerationszeit reduziert werden.
  • die körperliche Bereitschaft des Athleten mit einer Behandlung unmittelbar vor der sportlichen Aktivität maximiert werden.
  • die Verletzungsgefahr während der sportlichen Aktivität reduziert werden.
  • die vorermüdete Muskulatur zwischen zwei Aktivitäten regeneriert sowie locker und warm gehalten werden.
  • Regeneration der Muskulatur nach einer sportlichen Aktivität erheblich gefördert werden.